Tierärztliche Gemeinschaftspraxis Bremervörde header image

Unsere Praxis

Praxisausstattung

Modern, komfortabel, tierfreundlich – die Ausstattung der Tierärztlichen Gemeinschaftspraxis am Voßberg in Bremervörde. Die besonders schonende und effektive Behandlung Ihrer Kleintiere liegt uns am Herzen. Deshalb kommen in unserer Tierarzt-Praxis ausnahmslos Geräte zum Einsatz, die speziell für den Einsatz in der Tiermedizin entwickelt wurden.

Praxisgeschichte

Die Gemeinschaftspraxis in der heutigen Form wurde 1977 gegründet. Zweck war es, die drei damals bestehenden, voneinander unabhängigen Tierarztpraxen zu vereinen, um die tierärztliche Versorgung in der Region zu verbessern, Spezialisierungen einzelner Tierärzte zu ermöglichen und für eine ausgewogene Verteilung der anfallenden Arbeiten zu sorgen.

1992 erfolgte der Bau und der Einzug in ein modern ausgestattetes neues Praxisgebäude in verkehrsgünstiger Lage am Stadtrand von Bremervörde.

Im Jahre 1996 erfolgte die Anerkennung als Tierärztliche Klinik (für Kleintiere) durch die Tierärztekammer Niedersachsen. Damit war es uns möglich, den Interessen der Landwirte und Heimtierhalter in höherem Maße zu entsprechen und die Qualität und Zuverlässigkeit unserer Dienstleistungen 365 Tage im Jahr zu gewährleisten.

Tierärztliche Gemeinschaftspraxis Bremervörde

Unsere Region

Bremervörde, eine Kleinstadt mit ca. 20.000 Einwohnern, liegt zentral im Elbe-Weser-Dreieck zwischen Hamburg und Bremen.

Für Touristen, aber auch für die Einheimischen hat der Natur- und Erlebnispark mit dem Vörder See einen hohen Erholungs- und Freizeitwert.
Das Gemeindegebiet der Stadt umfasst 150 km², das den Stadtkern und 11 umliegende Ortschaften beinhaltet.

Zu den Dörfern zählen im Norden beginnend Mehedorf, Iselersheim, Ostendorf, Hönau-Lindorf, weiter im Nord-Osten Nieder-Ochtenhausen, Elm, Hesedorf, Bevern, Plönjeshausen und im Süden Minstedt und Spreckens. Diese Dörfer und weitere Ortschaften gehören zum Einzugsgebiet unserer Tierärztlichen Klinik und Gemeinschaftspraxis.

In den Dörfern bestimmen landwirtschaftliche Betriebe das Bild. Die Landwirte bewirtschaften hier durchschnittlich 60 ha Fläche. Diese Fläche teilt sich auf in 50% Ackerland und 50% Grünland. In der hiesigen Landwirtschaft stellt die Milchviehhaltung die Haupterwerbsquelle dar. 4070 Kühe laufen pro Betrieb in modernen Boxenlaufställen und geben durchschnittlich 7.400kg Milch pro Jahr. Ein Landwirt liefert durchschnittlich 340.000kg Milch an die Molkereien.

Mehr Details erfahren Sie hier: www.bremervoerde.de