Tierärztliche Gemeinschaftspraxis Bremervörde header image

Allgemein

Toxoplasmose:
Beratung von Schwangeren

Viele Familien, die eine Katze halten, machen sich Sorgen, wenn sie ein Kind erwarten. Der Grund: Toxoplasmose. Denn der Erreger dieser Erkrankung, der Einzeller Toxoplasma gondii, kann von Katzen auf den Menschen übertragen werden. Handelt es sich dabei um eine schwangere Frau, kann dies schwere Schäden an dem ungeborenen Kind verursachen. Diese Gefahr droht aber

Ein neues Arzneimittelgesetz kommt

Das Arzneimittelgesetz (AMG) regelt den Umgang mit Arzneimitteln bei Mensch und Tier. Die 16. Novelle des Gesetzes kann Anfang 2014 in Kraft treten. Sie hat zum Ziel, den Antibiotikaeinsatz in der Nutztierhaltung noch transparenter zu machen, zu reduzieren, und den Menschen vor Antibiotikaresistenzen zu schützen. Die Behandlungshäufigkeit jedes einzelnen Antibiotikums soll in den Betrieben bundeseinheitlich

Kaninchenimpftag 26.03.2013

Am 26. März laden wir alle Langohren zum Kaninchenimpftag gegen Myxomatose und Chinaseuche (RHD) und einem allgemeinen Gesundheitscheck ein. Am Nachmittag zwischen 14.00 und 17.00 Uhr wird auch die Kaninchensportgruppe Kaninhop einige Vorführungen machen.

21. Informationsabend 12.03.2013

Unser diesjähriger Informationsabend findet am Dienstag, den 12.03.2013, um 20.00 Uhr im Gasthof Pülsch in Iselersheim statt. Folgende Vorträge sind zu hören: 1. "Auswirkungen einer verlängerten Nutzungsdauer in der Milchviehhaltung." Dipl.-Ing. agrar Bernd Lührmann, Landwirtschaftskammer Niedersachsen 2. "Gezielte Mineralstoffversorgung um die Kalbung - für einen guten Start in die Laktation." Juliane Schneider, Produktmanagerin Boehringer Ingelheim

Verstärkung im Kleintierbereich

Seit dem 1. Oktober 2012 ist Frau Dr. Christiane Henjes neu in unserem Team. Frau Dr. Henjes hat nach dem Studium mehrere Jahre Erfahrung in verschiedenen Kleintierpraxen gesammelt. Zuletzt hat sie an der Tierärztlichen Hochschule in Hannover gearbeitet und sich dort auf die Bereiche Innere Medizin und Bildgebende Diagnostik (Röntgen, Ultraschall) spezialisiert. Parallel dazu verfasste

Fakten aus der Landwirtschaft

Auf dem diesjährigen Informationsabend referierte Frau Prof. Dr. Müller von der Freien Universität Berlin zum Thema: „Welthunger, Klimawandel, Schwellenländer – was erwartet die deutsche Landwirtschaft?“. Hier einige Informationen in Kurzform: 2030 müssen: -50% mehr Getreide -85% mehr Fleisch erzeugt werden, um die steigende Nachfrage in Entwicklungs- und Schwellenländern zu befriedigen. Die Produktion ist jedoch geringer

Mastitiserreger 2011

In unserem Praxislabor werden jährlich viele Milchproben auf Mastitiserreger untersucht. Der Haupterreger im Jahr 2011 war Staphylococcus aureus. Dann folgten Streptococcus uberis und Escherichia coli. In der folgenden Tabelle ist die prozentuale Verteilung der einzelnen Keime dargestellt: Wir bieten Sanierungskonzepte an, um das Vorkommen einzelner Mastitiserreger in der Herde zu reduzieren. Um dieses Ziel zu

20. Informationsabend 12.03.2012

Unser diesjähriger Informationsabend findet am Montag, den 12.03.2012, um 20.00 Uhr im Gasthof Pülsch in Iselersheim statt. Frau Prof. Dr. Müller, geschäftsführende Direktorin der Klinik für Klauentiere, Fachbereich Veterinärmedizin, der Freien Universität Berlin hält einen Vortrag mit dem Titel: "Welthunger, Klimawandel, Schwellenländer - was erwartet die deutsche Landwirtschaft?". Außerdem berichtet Frau Dr. Jungnitz, Amtstierärztin im

Top